PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mal nicht X3... aber elektronisches Türschloss



Twister
18.08.2013, 13:49
Hallo Leute,

Darf ich mal eure Erfahrungen anzapfen?
Wir möchten gerne ein Elektronisches Türschloss (für ein Haus) kaufen und wollte mal nachfragen, ob vielleicht einige unter euch sowas haben und damit zufrieden sind (oder eben auch nicht)?

Wir dachten an dieses (http://www.burg.biz/live_website/html/default/ff8080821dd802c2011e022233a00e01.de.html)hier (Modell 5011)

Danke euch!

Grüsse,

Wendy

Heiab
18.08.2013, 19:59
Hallo Twister,
ich kenne sowas als Zusatzschloss um z.B eine Alarmanlage in Kraft
zu setzen. Allerdings gibt es dabei zusätzlich das mechische Schloss.
Somit wird die Tür 2 Mal abgeschlossen. Problem ist bei Stromunterbrechung evtl auch Batterieausfall dann könnte nichts mehr
gehen. Dafür hat das elektronische bei Alarmanlagen einen Scherbolzen welcher sich sprengen lässt. Ich würde Dir empfehlen es an einer Hintereingangstür
zu testen. Allerdings ist das von Dir angedachte von Burg Wächter,
welches natürlich eine gute Fa. im Schlossbereich ist. Um das alleine
einzubauen müsstest Du einen großen Vertrauensvorschuss aus meiner Sicht mitbringen.Evtl.solltest Du auch mal vorher bei Deiner Versicherung
nachfragen wie es mit dem Versicherungsschutz aussieht, wenn dies
das alleinige Schloss ist.
Gruß Heiab:)

kösti
18.08.2013, 21:24
Hallo Wendy,

meine persönliche Meinung: Diese Dinge sind in Ordnung, kannst Du kaufen.
Achte auf fachgerechte Montage, dann kann normalerweise nichts schiefgehen.
Überlege auch die Ausführung mit Fingerprint, mein Sohn hat schon 2 davon in Verwendung und ist sehr zufrieden damit. Ich habe das Zeug in meiner aktiven Zeit verkauft und auch teilweise montiert.

Vielleicht war das hilfreich.

Viele Grüße, Gerhard

X3 No.1
18.08.2013, 22:50
Ich würde mich auf jeden Fall auch wegen der Punkte Versicherung und Stromausfall erkundigen.

Warum willst du auf schlüssellos umsteigen?

Twister
19.08.2013, 08:25
Danke schon mal für eure Antworte :)

Die Angst, dass die Versicherung schwierigkeiten machen würde, verstehe ich nicht ganz... wieso meint ihr, dass es hier ein höheres Risiko gibt? Bei eine Million Codemögligkeiten?
Wenn jemand unbedingt rein will, dann kommt der auch rein... mit oder ohne normales Schloss. Dafür gibt es dann noch die Alarmanlage ;)

Stromausfall ist auch nicht relevant, da nicht Strombetrieben. Wenn die Batterie dann mal lehr ist, gibt es noch das Notschloss.

Ich hatte nur schon ein Paar mal gelesen, dass das Keypad nicht immer richtig auf Eingabe reagiert und hatte gehofft, dass vielleicht jemand da mal Erfahrungen gemacht hat.
Danke kösti, du meinst also, es funktioniert :)
Ich kenne dieses Türschloss auch aus des Staaten und das hat immer wunderbar geklappt.

@ Frank: das wäre für ein Ferienhaus. Ich möchte einfach nicht, dass ich jedes mal Zuhause bleiben muss, um eine Schlüsselübergabe zu machen. Mit diesem Schloss macht es dann auch nichts aus, wenn die Gäste sich mal verspäten. Sie können sich nicht ausschliessen (Schlüssel vergessen oder gar verloren...).
Code wird dann einfach jeweils nach Abreise geändert.

Oder hat jemand vielleicht noch ne bessere Idee?

Grüsse,

Wendy

PoWder
19.08.2013, 09:43
Tolle Idee!

Ich glaube das gucke ich mit für zu Hause auch mal an - das Schlüsselgedönse geht mit auf den Keks...

Twister
19.08.2013, 10:08
Update: habe gerade mit der Versicherung gesprochen und das wäre für denen Überhaupt kein Problem.

Nur ob eine Tür ein 1-Punkt od er 3-Punkt Schliesmechanismus hat, ist relevant.
Hat aber nichts mit elektronisches oder mechanisches abschliessen zu tun.

Grüsse,

Wendy

X3 No.1
19.08.2013, 11:06
Super. Dann würde ich es auch tauschen. Unser Ferienhaus in Schweden hatte ein mechanisches Zahlenschloss. Das wäre mir zu einfach. Aber elektronisch für ein Ferienhaus macht mehr als Sinn.

Heiab
19.08.2013, 11:14
Ein sprechen reicht bei der Versicherung nicht aus, weil sich nachher keiner mehr daran erinnern will.
Ich empfehle Dir das die Versicherung das schriftlich unter Angabe des Schlosstyps bestätigt.
Laut dem Produktfilm wird der äußere Knauf draufgesetzt und mit einer Imbusschraube festgezogen.( Der kann somit auch von aussen abgeschraubt werden) Sowas haben Versicherungen zumindest hier in Deutschland
überhaupt nicht gern. Sicher ist Sicher.

Gruß Heiab:)
PS: Strom ist Strom ,auch wenn es aus einer Batterie kommt.

Xhoch3
19.08.2013, 11:19
Hallo liebe Wendy,
grundsätzlich ist gegen elektronische / codierbare Schlösser nichts einzuwenden. Aber "elektronisch" ist nicht per se gut.
Es gibt zahlreiche Systeme, die sich in Zuverlässigkeit und Handhabung unterscheiden und es ist unmöglich, jedes einzelne im Detail zu kennen.

Ein paar Gedanken:
- unbedingt life vorführen lassen, sowohl wie die Codierung funktioniert als auch, wie das procedere aussieht, wenn eine oder alle der notwenidgen Batterieen (Sender, Codiersystem, Schloss) leer sind
- signalisiert das System, wann eine Batterie ausgetauscht werden muß und wieviel Zeit hat man dann noch?
- kann man das System von remote programmieren oder muß man immer vor Ort sein (je nach Umständen kann das eine oder andere vorteilhaft sein)
- kann das Codiertableau sabotagesicher verbaut werden? Montage ohne Bohren - wie im Text versprochen - kann ich mir bei dieser Komponente nicht vorstellen ... ?
- das elektrische Schloss ersetzt nur den einen zentralen Riegel, eine höherklassige Sicherheitstüre mit merhreren Riegeln kann damit nicht ausgestattet werden
- besorge Dir die Bedienungsanleitung vorher

Wir können gerne telefonieren. Oft sind es kleine Details, die pro oder con ausmachen.

kösti
19.08.2013, 11:37
Hi,

nochmal eine kleine Info, die Verriegelung bleibt bestehen, genauso der Türknauf, (Drücker) und das Schloss bleibt alles drin.
Es wird nur der Zylinder gewechselt, wobei der B***wächter einfach eine Kupplung hat welche den Drehknauf mit der Schließnase verbindet.
Und eben diese Kupplung wird elektronisch betätigt.

Müsste soweit alles geklärt sein.

Liebe Grüße,
Gerhard

Twister
19.08.2013, 14:28
Hab alles nochmals durchgelesen....

- auch wenn der Äussere Knopf abgedreht werden kann, kann man damit trotzdem nichts anfangen, da der Zylinder ja genau so, wie ein normales Schloss in der Tür befestigt ist. Und nochmals, wenn jemand das rausbrechen möchte, spielt es keine Rolle, ob es dieses oder ein anderes Schloss ist. Das einzige ärgerliche wäre, dass wir so ein Knopf neu besorgen müssten...
- wenn alle Batterien leer sind, gibt es noch das mechanische Notschloss
- ja, laut Anleitung zeigt das Display der Status der Batterien an. Wenn es eine LED blinkt, kann man die Tür noch 50 Mal öffnen. Das sollte reichen, um neue Batterien zu besorgen
- Mann kann das System remote programmieren, allerdings nur bis etwa 25 Meter und deswegen (für mich) uninteressant. Allerdings muss das Haus auch jedes Mal gesäubert werden, also muss jemand trotzdem hin und kann gleich den Code ändern.
- Es wird auch ein Keypad mit extra Stahlgehäuse verkauft, das du dann mit Schrauben befestigst. Die variante vorher hat nur Klebestreifen.... ist wohl nicht die beste Lösung :rolleyes:
- wie Köst schon schrieb, wird nur der Zylinder getauscht, also Türe die auch oben und unten Sicherungspins haben, stellen kein Problem da.

Meine Versicherung verlangt keine extra Türsicherung, wenn ein Alarm installiert ist.

Ich werde es mir mal live ansehen, scheint aber für mich eine gute Lösung zu sein.