Banner BMW X3 Forum


Pkwteile.de/autoteile/Bmw-Ersatzteile
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Sind 1,6 mm wirklich genug? Wann wechselt Ihr denn so die Reifen...?

  1. #11
    Registriert seit
    07.10.2011
    Ort
    Dortmund
    Fahrzeug
    BMW X3 3.0sd (E83)
    Beiträge
    2.836

    Standard AW: Sind 1,6 mm wirklich genug? Wann wechselt Ihr denn so die Reifen...?

    Naja, das würde ich jetzt nicht unterschreiben. So wahnsinnig kommen mir die Sprünge in der Reifenentwicklung nicht vor. Das Aushärten der Reifen ist aber sicherlich ein wichtiger Aspekt. Das habe ich auf Schnee bei dem Z4 meiner Ex damals selbst "erfahren" können.
    Gruß, der Dennis

  2. #12
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Saarland (Mittelpunkt)
    Fahrzeug
    X3 e83 / e36 Cabrio / Kramer KLR 350 / ALKO T16-102 und einen Kehrlator
    Beiträge
    96

    Standard AW: Sind 1,6 mm wirklich genug? Wann wechselt Ihr denn so die Reifen...?

    Also meine Wintergummis sind von 2001 und haben noch gute 5mm und sind vor allem eins: ..laut!
    Da meine Sommerreifen an der Grenze sind und ich privat Wenigfahrer bin werde ich im Frühjahr mal auf Ganzjahresreifen umsteigen.
    Bei unter 10000km im Jahr lohnt sich das sicher.
    ...ich zahle alle meine Steuern gerne weil ich weiss das Geld geht irgendwo hin.

    Gruß vom Mittelpunkt des Saarlandes
    Tom

  3. #13
    Registriert seit
    11.04.2016
    Ort
    Raum Würzburg
    Fahrzeug
    X3 20d (F25)
    Beiträge
    204

    Standard AW: Sind 1,6 mm wirklich genug? Wann wechselt Ihr denn so die Reifen...?

    Zitat Zitat von Schraubergott Beitrag anzeigen
    Bei unter 10000km im Jahr lohnt sich das sicher.
    Hat zwar nichts mit dem Thema zutun, aber hast du einen Diesel oder Benziner?
    Viele Kurzstrecken wegen unter 10 tsd km im Jahr?
    Wer später bremst ist länger schnell.

    Gruß,
    Daniel aka Unterfranke

  4. #14
    Registriert seit
    07.11.2016
    Fahrzeug
    X3 3,0D 2006
    Beiträge
    35

    Standard AW: Sind 1,6 mm wirklich genug? Wann wechselt Ihr denn so die Reifen...?

    Zitat Zitat von Schraubergott Beitrag anzeigen
    werde ich im Frühjahr mal auf Ganzjahresreifen umsteigen.
    Bei unter 10000km im Jahr lohnt sich das sicher.
    Kommt darauf an, welchen Reifen du erwischt. Ganzjahresreifen sind immer ein Kompromiss. Manche sind im Winter recht gut, dafür im Sommer schwach oder umgekehrt. Einige sind immer "ganz o.k.", aber zu keiner Jahreszeit richtig gut.

    Dazu kommt: Während das Profil nach einiger Zeit für den Sommer noch o.k. ist, trifft das im Schnee/Matsch oft nicht mehr zu, d.h. der Reifen sollte für den Winter runter, auch wenn er noch einen Sommer halten würde.
    TankTaler - beim Tanken 2ct/Liter sparen!

  5. #15
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Saarland (Mittelpunkt)
    Fahrzeug
    X3 e83 / e36 Cabrio / Kramer KLR 350 / ALKO T16-102 und einen Kehrlator
    Beiträge
    96

    Standard AW: Sind 1,6 mm wirklich genug? Wann wechselt Ihr denn so die Reifen...?

    Daniel, ich fahr Benziner....aus Überzeugung und aus Kostengründen. Und 10000km sind schon hoch gegriffen. Im Sommer fahr ich ohne Dach und während der Woche quäle ich einen Pathfinder.
    Daher auch meine Überlegung auf Ganzjahresreifen umzusteigen. Der Pathfinder läuft auf Ganzjahresreifen die lediglich 1x jährlich von hinten nach vorne getauscht werden.
    Ein Satz hält dann immer um die 30000km mit viel Anhängerbetrieb (3,5 Tonnen).
    Aus dem Raseralter bin ich eh raus, und mehr als 50km fahr ich privat eher selten. Von daher tendiere ich zu Ganzjahresreifen.
    ...ich zahle alle meine Steuern gerne weil ich weiss das Geld geht irgendwo hin.

    Gruß vom Mittelpunkt des Saarlandes
    Tom

  6. #16
    Registriert seit
    30.08.2013
    Ort
    Fürth
    Fahrzeug
    X4 M40i (F26)
    Beiträge
    491

    Standard AW: Sind 1,6 mm wirklich genug? Wann wechselt Ihr denn so die Reifen...?

    Zitat Zitat von Schraubergott Beitrag anzeigen
    Also meine Wintergummis sind von 2001 und haben noch gute 5mm und sind vor allem eins: ..laut!
    Also mit 15 Jahre alte Schlappen würde ich mich gar nicht mehr trauen, los zu fahren!
    Da wunderst du dich, das die Dinger laut sind?! Die sind absolut ausgehärtet! Damit rum zu fahren, ist eine Gefahr für Leib und Leben! Und zwar auch für alle Verkehrsbeteiligten, die um dich rum am Verkehrsgeschehen teilnehmen!

    Joe

  7. #17
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Saarland (Mittelpunkt)
    Fahrzeug
    X3 e83 / e36 Cabrio / Kramer KLR 350 / ALKO T16-102 und einen Kehrlator
    Beiträge
    96

    Standard AW: Sind 1,6 mm wirklich genug? Wann wechselt Ihr denn so die Reifen...?

    booaaah, ich hab`s geahnt. Das Internet vertauscht heimlich Buchstaben u. Zahlen.
    Ich schwöre dass ich 2011 geschrieben hatte.

    SORRY
    ...ich zahle alle meine Steuern gerne weil ich weiss das Geld geht irgendwo hin.

    Gruß vom Mittelpunkt des Saarlandes
    Tom

  8. #18
    Registriert seit
    30.08.2013
    Ort
    Fürth
    Fahrzeug
    X4 M40i (F26)
    Beiträge
    491

    Standard AW: Sind 1,6 mm wirklich genug? Wann wechselt Ihr denn so die Reifen...?

    Zitat Zitat von Schraubergott Beitrag anzeigen
    Ich schwöre dass ich 2011 geschrieben hatte.

    SORRY
    Naja, die sind dann auch schon 5 Jahre alt. Maximal noch eine Saison, dann kannste die eh weg hauen.

    Joe

  9. #19
    Registriert seit
    07.10.2011
    Ort
    Dortmund
    Fahrzeug
    BMW X3 3.0sd (E83)
    Beiträge
    2.836

    Standard AW: Sind 1,6 mm wirklich genug? Wann wechselt Ihr denn so die Reifen...?

    Naja, das sind ja keine Anhängerreifen für die 100km/h Zulassung.
    6 Jahre würde ich meine Reifen aber locker fahren,
    wenn ich nicht so viele Kilometer schrubben würde.
    Klar ist es die einzige Verbindung zur Straße, aber 3 Jahre alte Reifen dürfen theoretisch als neu verkauft werden.
    Gruß, der Dennis

  10. #20
    Registriert seit
    07.11.2016
    Fahrzeug
    X3 3,0D 2006
    Beiträge
    35

    Standard AW: Sind 1,6 mm wirklich genug? Wann wechselt Ihr denn so die Reifen...?

    Bei der Profiltiefe für Winterreifen halte ich mich an die österreichischen Vorgaben, denn ich bin ja oft dort unterwegs. Mindestens 4mm und darunter ist eben Schluss. Solche gesetzlichen(!) Vorgaben wie in Österreich kommen ja nicht von Ungefähr. Da ist es mir auch egal, was Reifenhersteller sagen (die natürlich damit für ihre Reifen werben wollen)

    Mein erstes Auto war Mami´s Renault R4, danach kamen viele andere Autos unterschiedlicher Art, Antriebstechnik usw. und ich habe es immer gemerkt, wenn ein Wintererreifen nicht mehr "ganz fit" war. Bei Schnee und Matsch zählt eben jeder Millimeter beim Anfahren, in der Kurve und beim Bremsen.

    Wir haben in D natürlich Regionen, in denen nie oder nur selten Schnee fällt, die Strassen matschig oder eisig sind. ICH hätte aber auch in eine rStadt im Ruhrgebiet "von O bis O" top-Winterreifen drauf - min. 4mm und nicht älter als 5 Jahre. Und im Sommer dito, denn da gilt es, Wasser (Aquaplaning) zu verdrängen und das geht mit mehr Profil eben auch besser.
    TankTaler - beim Tanken 2ct/Liter sparen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


unser Tipp -> http://www.autoersatzteile.de/