Banner BMW X3 Forum


Pkwteile.de/autoteile/Bmw-Ersatzteile
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67

Thema: Qualität der WoWa-Hersteller

  1. #1
    Registriert seit
    25.07.2010
    Ort
    Schwanewede
    Fahrzeug
    Gran Tourer 220d xdrive & Skoda Octavia RS TDI DSG
    Beiträge
    1.889

    Standard Qualität der WoWa-Hersteller

    Hallo Forum-Gemeinde mit Anhang!

    Wie schon mal kurz geschrieben, ist das Thema Wohnwagen ganz neu für mich.
    Um mich besser am Markt orientieren zu können habe ich folgende Frage:

    Könnt ihr die Hersteller nach Qualitätsstandard einordnen?

    Habe mir z.B. Knaus und Dethleffs angesehen und fand den Knaus deutlich einfacher gearbeitet (rein subjektives Empfinden eines Laien).

    Hoffe, so eine Einordung ist überhaupt möglich...

    Gruß
    Monsta

  2. #2
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    76646
    Fahrzeug
    911 Carrera S, GT 325d, Mini Cooper S
    Beiträge
    3.941

    Standard AW: Qualität der WoWa-Hersteller

    Hallo Monsta,

    ich kann ich schon wieder bei dir als "Fachmann" outen. Willst du neu oder gebraucht kaufen?

    Vor einigen Monaten habe ich mal diesen Thread hier eröffnet:

    http://x3-treff.de/showthread.php?t=...ight=wohnwagen

    Trotz allem bin ich begeisterter Wohnwagenurlauber. Aber nicht wegen des Wohnwagens sondern wegen des Gesamtpakets.

    Letzten Januar habe ich mir auf der CMT - eine der größten einschlägigen Messen - den neuen Tab***t Pag... angesehen. Neupreis 50000€. Da stand bei dem neuen Hänger oben die Tür zur Toilette über einen Zentimeter ab.

    Fendt und Hymer sind noch mit das beste, da sollte normalerweise auch noch Tabbert stehen, aber siehe oben.

    Bei allen ist sehr wichtig auf Kleinigkeiten zu achten. So geht oft die Deichselklappe nicht weit genug auf, um die Gasflaschen oder das Reserverad zu wechseln. Die größte Unverschämtheit sehe ich darin, dass kein Wagenheber dabei ist dafür ein Reifenreparaturset mit dem man den Reifen kaum befüllen kann, weil die 4,5 bar nicht erreicht werden oder der Reifen geplatzt ist, was zwar selten vorkommt, mit aber schon mehrmals passiert ist, weil minderwertige Fabrikate montiert sind z.B. mat***r siehe hier:

    http://x3-treff.de/showthread.php?t=5577

    Mein Tipp: Leihe einen aus, probiere aus und kaufe erst dann. Es gibt sehr gute Winterangebote für Modelle des Vorjahres, so was würde ich kaufen.

  3. #3
    Registriert seit
    24.04.2012
    Ort
    Nürnberg
    Fahrzeug
    E83 X3 2,0d FL 9/2007
    Beiträge
    280

    Standard AW: Qualität der WoWa-Hersteller

    Hallo Monsta,

    ich kann die Aussage von Rübo bestätigen, man kann schon ein Qualitätsgefälle zwischen den Herstellern ausmachen. Es fängt bei groben Teilen wie dem Fahrwerk an, bei manchen Herstellern ist dies z.B. komplett von Alko incl. aller Anbauten wie Stützen, Haltern, AKS etc, der nächste nimmt nur den Grundrahmen und andere Teile billiger manch einer baut komplett "billig"
    Auch gut sieht man die Qualität an den Möbelscharnieren bzw. Verschlüssen bzw überall wo sich etwas bewegt. Bei den "hochwertigeren Marken" sind echte Mechaniken verbaut die z.B. bei den Schranktürverschlüssen auch wirklich einen beweglichen Riegel haben, manch billigerer verbaut nur einrastende "Plastikknubbel" die dazu verdammt sind nach der 10. Benutzung abzubrechen/auszureißen..

    Auch die Oberflächen unterscheiden sich deutlich in der Qualität, ich hab versehentlich schonmal ein Stück Furnier vom Untergrund gezogen weil ich einen Tesa-Streifen hingeklebt hatte.. seitdem bin ich etwas vorsichtiger was das Abkleben in Wohnwägen angeht

    Auflisten würde ich (die mir bekannten Marken d.h. deren Wohnwägen ich schonmal unter die Lupe genommen habe - bei uns im Verein gibt es ca. ein Dutzend Wohnwagenbesitzer) in etwa so:

    Hochwertig

    Hymer/Tabbert
    Dehtleffs
    Knaus
    Hobby/Eifelland

    Günstiger

    Was aber nicht heißen soll dass man nicht auch mit einem günstigen Wohnwagen zufrieden sein kann, es kommt halt auch auf die Anforderungen und das Budget an..

    Persönlich würde ich mir z.B. keinen neuen Wohnwagen kaufen, die Preise fallen so schnell und oftmals sieht man jungen gebrauchten nichtmal an dass überhaupt schonmal jemand drin gehaust hat..

    Grüße
    Marcel

  4. #4
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Bortfeld
    Fahrzeug
    GLK 320 cdi , mx5 1,9 , Tiger 800 XC,Fendt Joker
    Beiträge
    666

    Standard AW: Qualität der WoWa-Hersteller

    Ich kann leider keinen Vergleich ziehen, da wir noch unseren ersten Wohnwagen haben. Einen Fendt. Da scheint es sohar intern Qualitätsunterschiede zu geben, wir haben die "billige" Kategorie und jetzt wo er langsam in die Jahre kommt, ich schätze er müsste so 15 Jahre alt sein, geht in jedem Urlaub irgendwas kaputt. Andauernd brechen irgendwelche Plastikteile, die wir bisher aber immer ersetzen oder reparieren konnten.
    Grundsätzlich würde ich aber wieder einen Fendt nehmen.

    Tofu schmeckt deutlich besser, wenn man es unmittelbar vor dem Verzehr durch eine Bratwurst ersetzt.

  5. #5
    Registriert seit
    28.01.2012
    Fahrzeug
    BMW X3 F 25 05/12
    Beiträge
    96

    Standard AW: Qualität der WoWa-Hersteller

    Wir haben einen Hymer Eriba Touring Troll. Im Eriba Touring Forum wird viel über die schlechte Verarbeitungsqualität geschimpft. Auch unserer ist nicht perfekt verbaut, aber er ist dicht und wir lieben ihn. Das hilft Dir jetzt nicht viel weiter, aber vielleicht muss man wirklich überlegen, auf was man besonderen Wert legt, und dann die Wohnwagenhändler abklappern und sich alles genau anschauen. Über H..by habe ich nicht so viel gutes gehört.
    Bei uns im Ruhrgebiet gibt es eine Wohnwagenmeile, da sind fast alle Händler vertreten, da kann man sich an einem Tag durchwurschteln.

    Gruß Birgit

  6. #6
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    München
    Fahrzeug
    X3 3,0dA (F25)
    Beiträge
    101

    Standard AW: Qualität der WoWa-Hersteller

    Wenn du auf Hardcore-Qualitätsstreits stehst, kann ich dir das Wohnwagenforum heißestens empfehlen...

    Kann dir auch nur nen kleinen Vergleich ziehen. Wir waren heuer im Sommer mit einem geliehenen Sunlight unterwegs. Letzte Woche waren wir mit unserem ersten eigenen WoWa unterwegs. Einem Dethleffs...

    Optisch erst mal sehr ähnlich, allerdings ist dann die Optik und die Haptik ein Unterschied wie Tag und Nacht. Zur Fairness muss man allerdings auch sagen, das der Sunlight vom Neupreis unter dem Gebrauchtpreis des Dethleffs lag...
    Viele Grüße aus München

    Markus

  7. #7
    Registriert seit
    25.12.2011
    Ort
    Franken
    Fahrzeug
    E83 3.0d LCI
    Beiträge
    4.163

    Standard AW: Qualität der WoWa-Hersteller

    Ich habe bis jetzt nur Erfahrungen mit älternen Modellen Fendt und Tabbert.

    Ich kann über beide nicht viel negatives sagen außer das beim zweiten die Verarbeitung an der eine oder anderen Stelle nicht dem Preis entspricht.

    Bei meinem eigenen 87' Fendt stellten sich als größtes Problem die Nachgerüsteten Rollos und der Griff der Bugklappe(Der Brach sogar schon 1 Jahr nach der Erneuerung wieder) heraus.

    Selbst nach den 25 Jahren Knarzt kein Boden und alles ist Dicht.


    Im großen und ganzen denke ich aber das ein Wohnwagen einfach gefallen muß, es ist wie ein Sofa. Nur wenn man sich darauf wohl fühlt, sitzt man da auch gerne.
    Oft gibt es auch einfach Hersteller die für meinen Geschmack nicht die richtige Aufteilung zur Aufbaugröße haben.

    Wie Rübo richtig schrieb:

    Mein Tipp: Leihe einen aus, probiere aus und kaufe erst dann. Es gibt sehr gute Winterangebote für Modelle des Vorjahres, so was würde ich kaufen.
    Grüße Werner

    FREIZEITPANZER-Fahrer


    Mit der Technik von Heute, schaffen wir es schon fast, die Probleme zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten. Verfasser unbekannt

  8. #8
    Registriert seit
    25.07.2010
    Ort
    Schwanewede
    Fahrzeug
    Gran Tourer 220d xdrive & Skoda Octavia RS TDI DSG
    Beiträge
    1.889

    Standard

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Ich werde übernächstes Wochenende auf die Caravan-Messe in Bremen gehen. Dort kann ich mir bestimmt einen guten Überblick verschaffen.

    Ob Neuwagen oder jungen Gebrauchten, dass wird sich zeigen.

    Auf jeden Fall soll es ein Grundriss mit Etagenbett für die Tochter und festem Bett für uns sein.
    Viele Anbieter haben das Etagenbett direkt an der Tür, da find ich nicht so gut.
    Besser finde ich die Lösungen mit Tür weiter vorne und Etagenbett im Heck.

    Vor Kauf wird bei uns auf jeden Fall ein Urlaub mit einem entsprechenden Miet-WoWa sein.

    Könnt ihr noch etwas zu den Nebenkosten (Versicherung, Wartung, Stellplatz zum Unterstellen etc.) sagen?

  9. #9
    Registriert seit
    24.04.2012
    Ort
    Nürnberg
    Fahrzeug
    E83 X3 2,0d FL 9/2007
    Beiträge
    280

    Standard AW: Qualität der WoWa-Hersteller

    Ist auf jeden Fall sinnvoll und ratsam insbesondere vor dem ersten Kauf einmal in einen Wohnwagen "probegewohnt" zu haben - erst dabei fällt einem so manche Kleinigkeit auf die man haben muss/will bzw auf die man getrost verzichten kann.

    Die Unterhaltskosten sind vernachlässigbar klein, ich weiß es garnicht genau irgendwas um die 46€ Steuer und ca. 100€ Versicherung sind es bei mir - allerdings hab ich unseren nicht Vollkaskoversichert da er zu 95% nur an den Wochenenden für jeweils 3km bewegt wird (Scheune -> Vereinsgelände -> Scheune)

    ein Stellplatz kostet bei uns in der Gegend um die 200€

    was gibts zur Wartung zu sagen, naja alle zwei Jahr zum TÜV, ab und zu mal Polieren, hin und wieder geht ein Platikteil kaputt dass es für 2-5€ beim nächsten Wohnwagenhändler gibt, gleiches gilt für Pumpen die nach 10 Jahren mal den Geist aufgeben können (kosten dann halt 15-20€).. Auf jeden fall nix im Vergleich zu einem Auto.. - is ja auch ned viel dran an so einer Pappschachtel - Da war ich ja echt schockiert als ich das erste mal mit der Lochsäge durch die Außenwand bin.. 0,3mm Alublech, 3cm Syropor und 2mm Sperrholz, mehr is dat nich..
    Geändert von m.h.aus.n (02.11.2012 um 09:13 Uhr) Grund: Ergänzung

  10. #10
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    München
    Fahrzeug
    X3 3,0dA (F25)
    Beiträge
    101

    Standard

    Zitat Zitat von Monsta Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für eure Antworten!


    Auf jeden Fall soll es ein Grundriss mit Etagenbett für die Tochter und festem Bett für uns sein.
    Viele Anbieter haben das Etagenbett direkt an der Tür, da find ich nicht so gut.
    Besser finde ich die Lösungen mit Tür weiter vorne und Etagenbett im Heck.

    Vor Kauf wird bei uns auf jeden Fall ein Urlaub mit einem entsprechenden Miet-WoWa sein.

    Könnt ihr noch etwas zu den Nebenkosten (Versicherung, Wartung, Stellplatz zum Unterstellen etc.) sagen?
    Schick mir doch mal deine eMail per PN, dann kann ich dir mal Foto's von unserem Aufbau schicken. Bei uns das Etagenbett auch neben der Tür. Macht dem Zwerg gar nix.

    Nebenkosten sind teils recht regional unterschiedlich. Hier in München und Umland zahlst teilweise für'n Freiflächenstellplatz schon soviel wie andernorts für ne Halle... Versicherung kommt auch drauf an wie du es gerne hättest. Nur HV, TK oder VK?

    Auf alle Fälle die Bedingungen genau lesen, da günstig nicht gleich günstig ist. Zum Beispiel hilfts dir wenig, wenn der Hagelschaden nur im Reparaturfall bezahlt, denn davon wird dir jeder abraten. Thema Dichtigkeit...
    Viele Grüße aus München

    Markus

Ähnliche Themen

  1. [E83] Winterreifen unterschiedlicher Hersteller
    Von BlackZulu im Forum Fahrwerk und Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 21:24
  2. Schlechte Qualität
    Von rübo im Forum BMW X3 mit "Anhang"
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 12:04
  3. BMW X3 Top Qualität
    Von Bayerntom im Forum Diskussionen zu unseren BMW X3s
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 21:12
  4. BMW X3 Steptronik Getriebe 50L40E Hersteller GM
    Von tkafire im Forum Motor und Getriebe
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 14:57
  5. Hersteller von Radio Business CD und die Pin-Anschlussbelegung
    Von meyerjo im Forum HiFi, Handy, Navi & Co.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 20:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


unser Tipp -> http://www.autoersatzteile.de/