Banner BMW X3 Forum


Pkwteile.de/autoteile/Bmw-Ersatzteile
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Vom X3 zum X1

  1. #31
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    D
    Fahrzeug
    BMW X
    Beiträge
    2.018

    Standard AW: Vom X3 zum X1

    Was hast Du denn für eine Audi Rennkuh? Du hattest doch den X3 sd , welcher ja vom Wohnwagenziehen so ziemlich gut bis sehr gut war oder?
    Wenn Du Dir einen Benziner gegönnt hast, ist das mit Wohnwagen schon ein erheblicher Verbrauch,er regelt das was er braucht über die Drehzahl, jedenfalls ist das
    meine Erfahrung mit Benziner als Zugfahrzeug.
    Aber egal das was die Hersteller an Anhängelast angeben schaffen die Fahrzeuge auch, egal ob Diesel oder Benziner!
    Meine Erfahrung mit BMW Diesel ist durchweg positiv auch und insbesondere im Zugwagenbetrieb.

  2. #32
    Registriert seit
    07.10.2011
    Fahrzeug
    Audi Renn-Kuh
    Beiträge
    2.978

    Standard AW: Vom X3 zum X1

    Ich ziehe jetzt mit einem Audi RSQ3, die Drehzahl bleibt aber auch mit WW recht moderat. Aufgrund der Turbotechnik müssen auch die Ottos nicht mehr ausdrehen um Leistung und Drehmoment zu generieren.

    Mein Fahrprofil hat sich geändert, ausserdem hatte ich Angst vor dem Plakettenwahn. Mein Arbeitsort zählt nämlich zu den schmutzigen Städten, daher weg vom Xi. Der „große“ Benziner vom neuen X1 hat mich nicht gereizt.

    Schlechter mit Wohnwagen macht die Rennkuh es nicht, die Urlaubsreisegeschwindigkeit habe ich aber etwas reduziert. Bis knapp unter 100km/h komme ich auch unter 13 Litern hin, darüber steigt es extrem.

  3. #33
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    D
    Fahrzeug
    BMW X
    Beiträge
    2.018

    Standard AW: Vom X3 zum X1

    War auch vom Q3 zum X3 gekommen und nun eben X1. Als ich den Q3 hatte war ich der Meinung das Beste insbesondere für den Anhängerbetrieb zu haben. Der X3 hat mich in der Praxis eines besseren
    belehrt. Dennoch ist der Q3 super, insbesondere wenn Du es schaffst bei um die 13 Liter im Anhängerbetrieb zu bleiben. Mein damaliger Q3 als Diesel hat beim 1,8 T Wohnwagen auch so um die
    11 Liter genommen im Mischbetrieb.
    Wollte gerade nachsehen, welche Leistung der Q3 in der RS Version hat. Es blieb mir aber verwehrt weil Audi den Q3 in der Konfiguration zur Zeit nicht hat.
    Ist wohl zur Zeit alles im Umbruch, weil alle bislang angebotenen Herstellungen von Neuwagen die 6d temp nicht schaffen. Deshalb muss neue Technik her, welche wohl nicht so schnell zu beschaffen ist,
    wie benötigt.
    Der Benziner bekommt jetzt auch sein Fett weg!

  4. #34
    Registriert seit
    07.10.2011
    Fahrzeug
    Audi Renn-Kuh
    Beiträge
    2.978

    Standard Vom X3 zum X1

    Den RSQ3 kann man seit Ende 2016 nicht mehr bestellen. Angeblich liegt es an den neuen Klimaflüssigkeiten, die bei großer Hitze problematisch sein sollen. Dazu neigt der Fünfzylinder „Cepa“-Motor aber. Es gibt ihn mit drei Leistungsstufen, der VFL hatte 310PS, das Facelift mit angeblich gleicher Hardware 340PS. Später gab es dann noch einen Performance mit 367PS, dort ist unter anderem die Hochdruckpumpe modifiziert. Getriebe und Co ist immer gleich, der Performance ist aber erst bei 270km/h abgeriegelt. Ich habe den VFL mit 310 PS und bin zufrieden. Der Wagen fährt deutlich sportlicher als mein Ex-Xi, das DSG ist aber nicht so komfortabel. Der Auspuffklang macht mir riesen Spass.
    Die Zugeigenschaften in Verbindung mit der Straßenlage finde ich sogar etwas besser. Ich führe das auf den geringen Hecküberhang und die 255er 20“ Räder zurück. Mein Hänger wird reisefertig etwa 1600kg habe und ist nur 665cm lang. Ich will aber nun auch nicht diesen Thread verwässern.

    Weil ich die Atmosphäre hier so genial finde, lese ich aber noch immer alles mit. Vielleicht wird es irgendwann auch wieder ein Xi, der G01 gefällt mir aber „noch“ nicht und ist finanziell auch nicht diskutabel.
    Geändert von GenesisBiker (18.05.2018 um 07:55 Uhr)

  5. #35
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    D
    Fahrzeug
    BMW X
    Beiträge
    2.018

    Standard AW: Vom X3 zum X1

    Danke für die Info, jetzt versteh ich auch den Begriff Renn Kuh! Mit 310 PS ist ja alles möglich sowohl im Solo wie mit Anhang. Wir befinden uns ja im Bereich der anderen X ausser X3, ich denke hier ist Verwässerung nicht wirklich ein Thema, aber ist ja auch fast alles gesagt!

  6. #36
    Registriert seit
    07.10.2011
    Fahrzeug
    Audi Renn-Kuh
    Beiträge
    2.978

    Standard Vom X3 zum X1

    Was hat dein X3 sich denn so mit WoWa genehmigt? Beim SD hatte ich außerhalb Deutschlands schonmal das Problem, dass er gern in den 5 Gang gesprungen ist. Bei den 100km/h aufwärts auf der BAB lief er für mein Empfinden geschmeidiger. Der Verbrauch lag realistisch zwischen 11 und 13 Litern.

  7. #37
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    D
    Fahrzeug
    BMW X
    Beiträge
    2.018

    Standard AW: Vom X3 zum X1

    Mein X3 20d hat sich schon zwischen 11,5-12,5 manchmal auch 13 Liter genehmigt. Bin allerdings bei langen Autobahnfahrten fast immer mit Tempomat gefahren 105 eingestellt.
    Das ist schon eine Art D-Zug Tempo. Mit Tempomat ist nicht unbedingt Verbrauchsgünstig, weil er ja immer den Auftrag hat 105 zu fahren. Der X3 trotz der kleinen Motorosierung hat das auch geschafft
    ohne gross abzufallen. Ich denke bei Fussbetrieb können es 1,5 Liter weniger sein, aber das ist mir wenn ich so dahingleite auf der BAB egal. Man kommt schon bei 105 schneller voran und hat überhaupt kein Problem mit LKW.

  8. #38
    Registriert seit
    07.10.2011
    Fahrzeug
    Audi Renn-Kuh
    Beiträge
    2.978

    Standard AW: Vom X3 zum X1

    Bei dem Tempo liegt die Kuh denke ich bei 14-15 Litern. Bei 110km/h geht es dann aber schnell Richtung 16-17 Liter, das macht dann kein Spass beim zusehen.

  9. #39
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    76646
    Fahrzeug
    911 Carrera S, GT 325d, Mini Cooper S
    Beiträge
    4.094

    Standard AW: Vom X3 zum X1

    Wenn ich die Verbräuche bei den Benziner lese und selbst erlebe, bin ich froh, dass ich weiterhin diesle. Und da hat Herab wohl alles richtig gemacht.

    Mein GT 325d braucht mit Wohndose bei Tempo 100km/h 10l. Hatte vor kurzem einen Macan S-Benziner mit 2,5 Tonnen dran, da zeigte die Verbrauchsanzeige schlussendlich 16l/100km.
    Ging gottlob nicht auf meine Kosten, da es eine Geschäftsreise war. Dafür war das Fahrverhalten aber schon phantastisch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


unser Tipp -> http://www.autoersatzteile.de/