Banner BMW X3 Forum


Pkwteile.de/autoteile/Bmw-Ersatzteile
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Smarthome - Lösungen für die eigenen vier Wände

  1. #1
    Registriert seit
    28.12.2012
    Ort
    Münsterland
    Fahrzeug
    F25 X3 30d
    Beiträge
    4.145

    Standard Smarthome - Lösungen für die eigenen vier Wände

    Nach dem ich durch die Beschreibung von @iDirk zu seinem smarten Garagentor und anschließenden Telefonaten mit Dirk und @socata angefixt wurde, habe ich mich mit Lösungen rund um das smarte zu Hause auseinandergesetzt.

    Lösungen gibt es wie Sand am Meer. Ich habe in den vergangenen Wochen recherchiert, hatte auch Kontakt zu verschiedenen Herstellern (Rademacher, eq-3) und habe als Zaungast in verschiedenen Foren geblättert.

    Im weiteren Auswahlprozess habe ich mich auf folgende Produkte/Lösungen beschränkt:

    Homee - die „Einer-Für-Alles-Lösung“

    Es können alle derzeit gängigen Standards kombiniert werden (Z-Wave, ZigBee, EnOcean).

    Clever und Smart - im Gegensatz zu den altbekannten Comics - auf den Braincube werden einfach die unterschiedlichen Module aufgesteckt und damit kann auf eine Vielzahl von Herstellern zurückgegriffen werden. Sitz des Unternehmens ist Karlsruhe.

    Radermacher - ein bekannter Hersteller von soliden Torantrieben und Rolladenmotoren mit seiner cloudbasierten Lösung „Homepilot“.

    Rademacher arbeitet in einer abgeschotteten und Individuellen Umgebung, die dadurch einen sehr hohen Sicherheitsstandard gewährt, jedoch kaum Öffnung für andere Hersteller zulässt. Sitz des Unternehmens ist Rhede/Westfalen.

    eq-3 - Tochterunternehmen von ELV und Hersteller / Lieferant von Homematic und Homematic IP.

    Homematic (IP) ist eine Plattform, die neben eq-3 auch Produkte anderer Hersteller steuern kann. Die Steuerung der Technik ist lokal, über die HM-Cloud (relativ anonym) und Dual möglich. eq-3 hat den Firmensitz im Leer.

    Ich habe mich nach längerer Recherche für Homematic IP entschieden, weil es ein teilweise offenes aber in sich geschlossenes System ist.

    Meine Anforderungen sind folgende:

    - Steuerung von Rolladenmotoren
    - Prüfung auf geöffnete-geschlossene Fenster
    - Steuerung der Garagentore
    - Hüllenschutz (Alarmanlage)
    - Gegensprechanlage mit Videofunktion
    - Teilvernetzte Rauchmelder
    - Feuchtigkeitssensor mit Abschaltung des Hauswasseranschlusses
    - Anbindung des Gartens mit der noch immer nicht fertiggestellten Aussenküche)
    - Anbindung eines noch anzuschaffenden Määäääähhhhh-Robbis

    Der Erfahrungsaustausch in diesem Forum geht bekanntermaßen weit über unsere Xi‘s hinaus. Smarthome ist zzt. im aller Munde und ich denke, dass der Austausch auch außerhalb der Fachforen interessant sein kann.

    So, jetzt habe ich 30% Akku meine iPhone verbraucht. Links auf die Hersteller setze ich später.
    Geändert von WaX3 (27.05.2018 um 14:46 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    28.12.2012
    Ort
    Münsterland
    Fahrzeug
    F25 X3 30d
    Beiträge
    4.145

    Standard AW: Smarthome - Lösungen für die eigenen vier Wände

    Die Fima Mediola liefert mit dem AIO Gateway V5+ die Eierlegendewollmilchsau. Nahezu alle Hersteller können mit entsprechenden kostenpflichtigen Plugins gesteuert werden, die Oberfläche NEO bietet die Möglichkeit, für mobile Geräte eigene Fernbedienungen zu entwerfen und zu programmieren.

    Das ist natürlich "Königsklasse". Ob man das benötigt?

    Wer viele smarte Geräte sein eigen nennt, hat natürlich die "All-IN-One"-Lösung.

  3. #3
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Essen NRW
    Fahrzeug
    GLC 350d 4Matic, Golf 7 GTD Facelift
    Beiträge
    693

    Standard AW: Smarthome - Lösungen für die eigenen vier Wände

    Habe viel im Haus automatisiert. Zum Einsatz kommt Homematic IP. Rolläden, vernetzte Rauchmelder, Wassermelder, schaltbare Steckdosen, Garagentor werden über dieses System bedient. Es funktioniert zuverlässig.
    Heute habe ich die neuen Außenkameras von Reolink (Reolink Pro und Reolink 2) installiert und in Betrieb genommen. Diese kabellose Lösung funktioniert tatsächlich höchst komfortabel. Die Kameras versorge ich mit Solarstrom, der von den Reolink Modulen kommt. Wenn bei Abweswesenheit ein Paket angeliefert wird, kann ich dem Boten über die Kamera sagen, dass er es in die Garage legen soll. Das Tor habe ich ja bereits über Homematic IP fernbedienbar gemacht. In der Garage ist ebenfalls eine Kamera, damit ich sehen kann was der Kollege dort macht:-)
    Das nächste Projekt wir die fernbedienbare Abriegelung der Wasserleitung. Ich bin mir noch nicht ganz sicher welches System ich verbaue. In der Auswahl sind Grohe Sense Guard oder eine Eigenkonstruktion mit Magnetventil.
    Geändert von Socata (17.11.2018 um 16:17 Uhr)
    ------------------------------------------------
    Beste Grüße aus Essen

    Socata

  4. #4
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Essen NRW
    Fahrzeug
    GLC 350d 4Matic, Golf 7 GTD Facelift
    Beiträge
    693

    Standard AW: Smarthome - Lösungen für die eigenen vier Wände

    Habe mich für einen Wasserwächter der Firma SYR entschieden. Das Teil wird über LAN mit dem Server von SYR in Korschenbroich verbunden und ist über eine App auch komfortabel fernbedienbar.
    Aktuell gibt es von der AXA und DBV Versicherung eine Testaktion in bestimmten Regionen, bei der dieses Gerät ( SYR Safe T Connect ) zum Preis von 159€ und fünf Jahren Garantie bei Kunden eingebaut wird. Allerdings ist der Kunde dann drei Jahre an die Versicherung gebunden.
    Aber für mich rechnet sich dieser AXA/DBV Deal in jedem Fall. Angebote von Installateuren lagen im Schnitt bei komplett 1200€ für den SYR.
    Weiterhin kann der SYR Safe T Connect zusätzlich auch von meinen Homematic IP Wassermeldern angesteuert werden. Wenn einer dieser Im Haus verteilen Sensoren Alarm auslöst, macht der SYR auch sofort die Hauptleitung im Keller zu.
    Möglich ist das über einen Schalteingang am SYR, der potentialfrei über die Schaltplatine von Homematic IP angesteuert wird. Alle automatisierten Tätigkeiten der Anlage sind über das Smartphone / Pad steuerbar. Der SYR funktioniert sogar bei Stromausfall, weil er Pufferbatterien hat. Grohe Sense-Guard kommt da in Summe einfach nicht mit.

    https://www.youtube.com/watch?v=Qg8K2LcSOpY

    https://www.axa.de/site/axa-de/get/documents_E-1487952854/axade/medien/privatkunden/haus-und-wohnen/smarthome/flyer-wasserwaechter.pdf

    https://www.syr.de/de/Leckageschutz


    Ich habe mit den Firmen nichts zu tun. Ich berichte einfach nur über technische Dinge, die ich auch anderen am Thema interessierten Hausbastlern zur Betrachtung empfehlen möchte.
    Geändert von Socata (10.01.2019 um 20:39 Uhr)
    ------------------------------------------------
    Beste Grüße aus Essen

    Socata

  5. #5
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Essen NRW
    Fahrzeug
    GLC 350d 4Matic, Golf 7 GTD Facelift
    Beiträge
    693

    Standard AW: Smarthome - Lösungen für die eigenen vier Wände

    Hallo,

    der SYR Safe T Connect wurde jetzt eingebaut und funktioniert wie geplant. Heute habe ich noch die Verknüpfung mit den Wassermeldern von Homematic IP über die Schaltplatine realisiert und den SYR Bodensensor hinter die Waschmaschine
    installiert. Der bisher dort befindliche Homematic IP Wassermelder wandert jetzt unter die Spülmaschine in die Küche. Nun kann eigentlich kein Wasserschaden mehr auftreten.
    Anbei einige Fotos:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Socata (16.03.2019 um 21:17 Uhr)
    ------------------------------------------------
    Beste Grüße aus Essen

    Socata

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


unser Tipp -> http://www.autoersatzteile.de/