Banner BMW X3 Forum


Pkwteile.de/autoteile/Bmw-Ersatzteile
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Welche KGE?

  1. #1
    Registriert seit
    04.11.2015
    Fahrzeug
    BMW X3 E83
    Beiträge
    6

    Standard Welche KGE?

    Hallo,

    ich wollte nach einem Tipp bezüglich Ölverbrauch mal meine KGE tauschen. Das Fahrzeug hat 180.000km und das wäre dann wohl der erste Tausch der KGE. Jetzt wollte ich im BMW Ersatzteilekatalog nachschauen und mir mein Teil bestellen. Jetzt gibt mir BMW an dass die KGE für mein Fahrzeug nicht kompatibel wäre. Habe ich keine KGE? Müsste ich ja eigentlich haben. Wenn ja welche brauche ich dann und welche Teile müsste ich denn vorsorglich mit ordern die beim Austausch in der Regel kaputt gehen?

    Fahrzeug ist ein BMW X3 e83 2.0i Bj.2007 Fahrgestellnummer: ....WH52715

    Grüße!

    KGE.png

  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2012
    Fahrzeug
    x3
    Beiträge
    105

    Standard AW: Welche KGE?

    Schau einfach, ob die extern oder im Zylinderkopfdeckel integriert ist.
    Bei einer Externen null Problemo, bei der Internen.....viel Glück.

  3. #3
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    Landkreis Rotenburg/Wümme
    Fahrzeug
    Nissan Qashqai 2.0 4x4 + WoMo EuraMobil PT 720 EB, früher BMW E83 3.0iA
    Beiträge
    7.249

    Standard AW: Welche KGE?

    Bei der Fahrgestellnummer ist die neue Zylinderkopfhaube verbaut, die seit 01/2007 zu Einsatz kommt. In diese Zylinderkopfhaube ist die KGE fest integriert. Da kann nix außer der Zylinderkopfhaube selbst getauscht werden. KLICK
    Gruß vom Rand der Lüneburger Heide
    Peter

    "Ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern ist nur eine Notlösung!" (Walter Röhrl)
    Kerzen müssen zünden und nicht brennen.

  4. #4
    Registriert seit
    04.11.2015
    Fahrzeug
    BMW X3 E83
    Beiträge
    6

    Standard AW: Welche KGE?

    okay, gut vielen dank schon mal für die Info! Mir ist jetzt aufgefallen dass ich z.B. im Stau beim anfahren nach leichtem rollen eine extreme blaue Wolke hinter mir her ziehe. Bei normalem Betrieb passiert das nicht. Könnte das eine defekte KGE sein? Lohnt sich der hierbei der Austausch zum testen?

  5. #5
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    Landkreis Rotenburg/Wümme
    Fahrzeug
    Nissan Qashqai 2.0 4x4 + WoMo EuraMobil PT 720 EB, früher BMW E83 3.0iA
    Beiträge
    7.249

    Standard AW: Welche KGE?

    KGE denke ich erstmal nicht. Mach bei laufendem Motor mal den Öleinfülldeckel auf (die Drehzahl wird kurz einsinken, der Motor sich aber fangen und weiterlaufen) und leg den Handballen bündig auf die Öffnung. Wird die Hand leicht angesaugt (Unterdruck) dann ist die KGE in Ordnung. Kann man auch mit einem Gefrierbeutel testen den man bündig über die Öffnung spannt/presst. Wird er leicht angesogen ist alles ok. Entweicht Luft aus der Öffnung und der Beutel wird aufgebläht (Überdruck) hat die KGE einen weg.
    Ist der Ölverbrauch merklich erhöht?
    Welches Öl fährst Du (Viskosität)?
    Ich würde ansonsten mal die Steuerkette auf Längung prüfen (lassen) und ggf. mal die Kompression prüfen (lassen).
    Wie ist es denn nach dem Schalten wenn der Motor wieder Last kriegt, bläut er dann auch (Schaltfahne)? Dann evtl. Ventilschaftdichtungen.
    Gruß vom Rand der Lüneburger Heide
    Peter

    "Ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern ist nur eine Notlösung!" (Walter Röhrl)
    Kerzen müssen zünden und nicht brennen.

  6. #6
    Registriert seit
    04.11.2015
    Fahrzeug
    BMW X3 E83
    Beiträge
    6

    Standard AW: Welche KGE?

    Ölverbrauch ist aktuell noch normal bzw. so wie er die ganze Zeit war. Er braucht schon ab und an mal seinen Liter Öl aber das habe ich immer drauf geschoben dass er Öl verliert (nicht viel aber schon bisschen was, aber nicht so dass er abtropft (Foto hänge ich vll mal an wo man es erkennt)). Beim schalten eher nicht, es ist wirklich nur nach dem rollen wieder aufs Gas und das auch nicht jedes mal sondern nur ab und an. Mal schlimmer mal weniger schlimm. Komischerweise nicht im Stand, wenn ich im Stand Gas gebe tut sich hinten nichts. Ich fahre Motul 5W-40.

  7. #7
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    Landkreis Rotenburg/Wümme
    Fahrzeug
    Nissan Qashqai 2.0 4x4 + WoMo EuraMobil PT 720 EB, früher BMW E83 3.0iA
    Beiträge
    7.249

    Standard AW: Welche KGE?

    Ja, mach mal ein Foto.
    Inkontinenz findet man bei den Motoren öfters im Bereich VDD oder Vakuumpumpe.
    5W40 ist absolut ok.

    Gesendet von meinem HUAWEI P10 mit Tapatalk
    Gruß vom Rand der Lüneburger Heide
    Peter

    "Ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern ist nur eine Notlösung!" (Walter Röhrl)
    Kerzen müssen zünden und nicht brennen.

  8. #8
    Registriert seit
    04.11.2015
    Fahrzeug
    BMW X3 E83
    Beiträge
    6

    Standard AW: Welche KGE?

    Foto 29.10.18, 14 25 04.jpg



    Ich hoffe man kann etwas erkennen.
    Geändert von beasttec (08.11.2018 um 23:04 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    Landkreis Rotenburg/Wümme
    Fahrzeug
    Nissan Qashqai 2.0 4x4 + WoMo EuraMobil PT 720 EB, früher BMW E83 3.0iA
    Beiträge
    7.249

    Standard AW: Welche KGE?

    Wie sieht`s denn oben aus? Ist auf dem Blech oberhalb des Auspuffkrümmers Öl? Wenn Du auf der Seite vom Auspuffkrümmer oben hinter den Motor fasst, ist es dort auch ölfeucht?
    Da sitzt die Vakuumpumpe die gern undicht wird. Dafür gab es auch eine PUMA Maßnahme mit der Nummer 12812851.
    Für mich sieht das so aus, dass das Öl von oben kommt runter läuft und sich dann durch Fahrtwind und Lüfter schön unten verteilt. Ansonsten evtl. auch die Ventildeckeldichtung oder der Dichtring vom Kettenspanner.

  10. #10
    Registriert seit
    20.06.2012
    Fahrzeug
    x3
    Beiträge
    105

    Standard AW: Welche KGE?

    Saubermachen und dann ein paar Kilometer warm fahren,
    dann sieht man gut wo es herkommt.

    Ist ziemlicher Umweltfrefel, könnte durchaus VDD oder Vacuumpumpe (mein Tip) sein.
    Beides kein Drama.

    Nach literweise Ölverlust sieht das aber nicht aus.
    Der Tip mit dem Handauflegen funktioniert nicht wirklich.
    Meine KGE war total hinüber und trotzdem hats im Leerlauf ordentlich angesaugt.
    Eine externe einbauen dauert keine 10 Minuten und kostet im Idealfall 35,-€.
    Das wird aber eine freundliche Vertagswerkstatt niemals machen....
    ....mal wieder ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


unser Tipp -> http://www.autoersatzteile.de/