Banner BMW X3 Forum


Pkwteile.de/autoteile/Bmw-Ersatzteile
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: Interressierter Noch-nicht-X-Eigner

  1. #1
    Registriert seit
    12.03.2019
    Fahrzeug
    Ford Maverick 2.0 4X4 XLT
    Beiträge
    17

    Standard Interressierter Noch-nicht-X-Eigner

    Hallo X-Gemeinde (oder darf ich X-Men sagen?? )

    kurz zu mir, ich bin der Michael, 50 Lenze jung, erledigt (also verheiratet), 2 Terroristen (Söhne) und von Beruf Maschinenschlosser.
    Lehrberuf iwann im letzten Jahrtausend war Kfz-Mechaniker bei Nissan, geschraubt haben wir aber damals an allem,
    was um die Ecke kam und um Hilfe flehte.
    Nach 30 Jahren Rüsselsheimmobilen und einem kurzen Abstecher zur Japanecke ( Honda CR-V II) habe ich mir im Herbst 2017
    einen Maverick gegönnt, die wohl größte Fehlentscheidung meines Lebens. Ständig was dran an der Kiste, aber wenn er mal läuft,
    dann erträglich.
    Da ich mir im kommenden Herbst wieder was anderes (nix Neues !) zulegen wollte, und von den Preisen der schlitzäugigen
    Gebraucht-SUV´s beinahe einen Herzinfarkt bekommen habe, dachte ich mir, guckste mal, was die Bayern so aufrufen.
    Und ich muss sagen: Hut ab, alles in allem absolut vertretbar, was meine angestrebte Preisspanne so erlaubt.
    Bevor ich mich jetzt aber in´s Unterfangen X-Suche stürze, habe ich mir von eurem Forum so die eine oder andere
    kreative und/ oder auch abschreckende Info erhofft.
    Genutzt werden soll mein Zukünftiger als Arbeitswegegerät, Zugpferd für den einen oder anderen Hänger Brennholz
    (frisch ab Waldweg/ Rückegasse), oder auch im sauberen Zustand als Chauffiermöbel, wenn´s mit Frauchens Chef samt Gemalin
    mal in die Stadt gehen soll....
    Von Schönmalerei halte ich persönlich nicht viel, je ehrlicher und direkter eure Ansagen sind, desto besser für mich!
    Was ich am Ende darauß mache, wird sich zeigen, und wie gesagt: ich scheue mich nicht vor öligen Fingern, allenfalls hohe
    Unterhaltungskosten machen mir dann zu schaffen. Mit der Hauptgrund, warum ich mich von den Stuttgartern abgewendet habe.
    Gebot meines TÜV-Prüfers: "Langer, wenn du dir ´nen ML gebraucht leisten kannst, kannst du dir auch ´nen Neuen holen"
    Klare Ansage, finde ich.

    SO, jetzt laßt mal hören, was ihr so mit euren X-en erlebt habt?!?

    Gruß aus dem Taunus, der madmike

  2. #2
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    76646
    Fahrzeug
    911 Carrera S, GT 325d, Mini Cooper S
    Beiträge
    4.141

    Standard AW: Interressierter Noch-nicht-X-Eigner

    Hi madmike,

    willkommen bei uns. Wäre tatsächlich schön, wenn du einen passenden X3 finden würdest. Auch im Gebrauchtwagensegment gibt es sehr schöne und gute X3. Vielleicht kannst du uns mal noch sagen, was so deine Musthaves sind, also Benziner oder Diesel, Vier- oder Sechszylinder und natürlich was du ausgeben möchtest.

    Ich selbst fing 2005 mit einem einjährigen 2,0d an, kaufte schon zwei Jahre später einen 3,0d und schließlich einen 35d Jahreswagen (eine Art eierlegende Wollmilchsau). Alles als E83. Der F25 wurde mir persönlich dann etwas zu groß und zu teuer, sodass ich derzeit ohne SUV bin.
    War aber mit allen dreien sehr zufrieden und hatte an keinem Mängel.

    Wenn du in den entsprechenden Börsen einen Wagen findest, kannst du den gerne dann verlinken und wir geben unseren Senf dazu.
    Viel Spaß bei der Suche und vor allem Erfolg.

  3. #3
    Registriert seit
    28.12.2012
    Ort
    Münsterland
    Fahrzeug
    F25 X3 30d
    Beiträge
    4.214

    Standard AW: Interressierter Noch-nicht-X-Eigner

    Hallo Michael,

    herzlich willkommen im Forum. Viele Informationen und eine ehrliche Meinung zu hier definitiv.

    Hast Du schon eine konkrete Vorstellung zu Motor, Ausstattung, Laufleistung etc. oder konkrete Anzeigen aus den großen Fahrzeugbörsen? Dann ab ins Forum und Du erhältst Infos zum Wunschkandidaten.

    Ich selber bin Anfang 2013 mit einem X320d (F25) In die Wunderwelt des Xi eingestiegen. Nach einem kurzen Intermezzo 3er Touring fahre ich seit Anfang letzen Jahres wieder einen F25. Diesmal einen 30d

    Für mich ist der F25 immer noch „das“ X3 Model. Das Fahrverhalten, Laufkultur des 6enders in Verbindung mit dem ZF Automaten sind für mich unübertroffen. Was die Verarbeitungsqualität angeht, gibt es nur wenig zu meckern.

    Durch den G01 und die Diskussion um den bööööösen Diesel gibt es beim F25 durchaus interessante Schnäppchen.

    Viel Spaß bei uns und mit uns und viel Erfolg bei der Suche.

  4. #4
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Pfaffenhofen an der Ilm
    Fahrzeug
    BMW X3 xDrive35d Limited Sport Edition
    Beiträge
    1.892

    Standard Interressierter Noch-nicht-X-Eigner

    Servus Michael,

    Erstmal Lob für die offene und nett verfasste Vorstellung, da freuen wir uns immer

    Der Xi ist wahrlich kein perfektes Auto, aber meine Fahrzeughistorie sollte zeigen, dass ich noch nichts besseres gefunden habe.
    Und zwar habe ich 2015 mit einem E83 2.0d Handschalter mit 150PS angefangen. Nachdem ich diesen verkauft habe, bin ich über einen 320d und einen M140ix wirder zum X3 E83 gekommen. Diesmal ein xDrive 35d.



    Folgende Dinge waren bei mir bei beiden Autos fällig, bzw kaputt:
    - Türschalldämmungen ersetzen/abdichten, sonst hat man ein fahrendes Biotop. Neu kosten die Dinger pro Tür ca 70€ inkl. Kleinteile plus etwas Geduld zum entfernen der alten Klebemasse.
    - bei beiden E83 X3s waren zudem die Federn der Hinterachse nach ca 100.000km gebrochen. Dies sieht man auch oft, wenn man hinter einem her fährt. Die Federn lassen sich allerdings innerhalb von 1-2h tauschen und kosten nicht viel.
    - Verteilergetriebeölwechsel, geht nicht viel Öl rein, erhöht aber wesentlich die Lebensdauer und fährt sich danach harmonischer. Werde ich jetzt bei jedem zweiten Service machen.
    - Kühler und AGR Thermostat. Komischerweise bei beiden nach knapp über 100.000km fällig gewesen. Kosten ca 60€ Teile.
    - Mein erster X3 hat Fensterheber gefressen. Zwar nicht den Motor, sondern den Mechanismus. Austausch pro Tür ca 120€. Der jetzige X3 ist das Facelift, da sind bei jetzt 9 Jahren und 140.000 noch die ersten drin und funktionieren Top
    - Im Vorfacelift hatte ich nach knapp 220.000km vorne gebrochene Türkabelbäume (ca. 90€ pro Seite), was sich darin geäußert hat, dass sich meine Spiegel urplötzlich angeklappt haben.
    - bei den M57 Motoren (30d 218PS, sowie 35d 286PS), hatte bei meinen Bekannten die den gleichen Motor fahren bisher fast jeder einen Steuerkettenriss. Immer zwischen 175.000-240.000km. Daher kommt diese bei 170.000 raus und eine neue rein. Die Kette liegt vorne, ist somit kein großer Aufwand.
    - Bei meinem 35d und einem damals Probe gefahrenen 30d war zudem der Druckwandler hinüber. Klingt dann beim Gasgeben wie eine Ente (nicht das Auto, sondern der Vogel), Teile kosten ca. 120€
    - Bei beiden X3 hat die Lüftung angefangen zu quietschen. Ist etwas fummelig, lässt sich aber mit etwas Geschick und 100€ innerhalb einer halben Stunde tauschen.

    Wichtig ist bei den Turbodieseln auch ein regelmäßiger Tausch des Ölabscheiders, sowie ein möglichst häufiger Ölwechselintervall. Zudem empfehle ich kein 0wXX Öl, da das einfach zu dünn ist.

    Da du Hänger ziehen willst, empfehle ich einen 30d oder 35d mit Wandler Automatik. Dabei solltest du die 204PS Version vermeiden, da hier die 5 Gang Automatik von GM Probleme machen kann. Die 6-Gang Getriebe (218/286PS) sind unauffällig.
    Für eine lange Lebensdauer des Verteilergetriebes sind Reifen mit gleichem Rollumfang wichtig. Dabei spielt es meiner Erfahrung nach keine Rolle, ob mit oder ohne Stern.
    Die ab Werk verbaute Anhängerkupplung ist von Oris, somit kannst du auch selbst eine nachrüsten, kommt aufs gleiche raus. Anhängelast sind 2000kg, die bei mir komplett ausgeschöpft, bei Anhängern ohne Schlinger Kupplung, fast nicht ins Gewicht fallen. Der X3 fährt damit bei 100-110 über mehrere 100km stabil und sauber. Dabei reicht die Leistung dicke aus (286PS/580NM).



    Das im E83 verbaute Navi mag zwar nicht besonders modern wirken, allerdings tut es seinen Dienst mehr als gut. Ich kann mein iPhone per Bluetooth koppeln, für Musik dann per iPod Schnittstelle anschließen, die Navigation ist schnell und gut und dank BMW ConnectedDrive hab ich eine Top Verkehrsumfahrung. Meiner ist aus 09/2009, es kann sein, dass das Navi trotz gleicher Optik ein paar Jahre vorher unfähig war.

    Das Sportfahrwerk solltest du Probe fahren. Ich sage es geht nicht ohne, andere sagen, dass es deutlich zu hart ist.

    Solltest du einen F25 bevorzugen und dieser Bericht über den E83 nicht relevant sein, kann ich dir auch einiges über den F25 (ab 10/2010) erzählen. Wir haben auch hier schon den zweiten, somit kein schlechter Wagen, auch wenn ich den E83 bevorzuge.


    Grüsse
    Tim
    Geändert von moccabeamer (13.03.2019 um 05:43 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    am Taunus
    Fahrzeug
    X3 2.0d F25 + 118i Cabrio
    Beiträge
    4.629

    Standard AW: Interressierter Noch-nicht-X-Eigner

    Moin Michael und herzlich willkommen hier im Forum.
    Super Einstieg mit DER Vorstellung
    Ich kann nicht soviel beitragen wie Tim, aber etwas Erfahren habe ich dennoch
    E83 -2.0d BJ 2005 war unser erster. Gekauft 2009 und mittels Kennfeldoptimierung auf 184 PS verbessert - das meine ich wörtlich.
    Wurde bei ca. 60Tkm gemacht und hat bis zum Verkauf bei 160Tkm nie Probleme gemacht.
    Am Anfang hatten wir Wasser im Fussraum - bekanntes Problem mur Panoramadach. Abläufe waren dicht (bei unserem waren noch einige Teile defekt)
    Zum Glück alles über BMW Premium Selection abgerechnet.
    Federbruch hinten links.
    1 Liegenbleiber wegen AGR in Italien.

    F25 - 20d BJ 2012 kam danach 2013 zu uns.
    Eine 1/2 Nummer grösser und mit 184 PS Serie mit dem E83 bei den Fahrleitungen vergleichbar nur “unaufgeregter”
    AHK nachrüsten lassen (abnehmbare Westfalia) für unter € 600,-
    Federbruch hinten links
    Ansonsten null Probleme

    G01 - 20d seit 5 Wochen im Einsatz; ist 1 Nummer grösser und man merkt mMn die Weiterentwicklung zum F25 deutlich.
    Für mich kann er alles min. so gut wie der F25 nur souveräner/unaufgeregter.
    Einziges Problem sind noch wir; noch haben wir nicht alle Tiefen der Elektronik erforscht/verstanden
    Kommt Zeit, kommt Rad.

    Wegen Hängerbetrieb: keine Erfahrung, man sagt, dass hier 30/35d eher geeignet sind.

    Und, wie gesagt: wenn dir bei m***ile oder dergl. einer ins Auge springt, verlinken und Sie werden geholfen.

    Aus welcher Ecke vom Taunus kommst du denn?
    Viele Grüsse

    Willi

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2019
    Fahrzeug
    Ford Maverick 2.0 4X4 XLT
    Beiträge
    17

    Standard AW: Interressierter Noch-nicht-X-Eigner

    Hallo Kameraden, erstmal danke für das herzliche Willkommen und sorry für die späte Antwort.
    Musste mich erstmal durchlesen, waren ja eine Menge Infos für mich !!

    Zunächst zum Wunschmobil:
    Angestrebt ist ein E 83 2.0 mit wahlweise 150 oder 177 Peitschenhieben (welcher wäre denn der bessere/ unanfälligere ?)
    Der Mave hat aktuell 124 Pferdchen, bei Hängerbetrieb auf der Graden brauchbar, in den Taunusbergen eher biiiissiiiii lasch.
    Hatte mir erhofft, die X-Variante mit 150 Dieselstärken sollte es tun. Wir reden hier von einem nicht ganz ausgereitzten 850er
    Stemahänger mit Eigenbremse, das heißt, am Zigeunerhaken hängen normalerweise etwa 650-700 Kg, selten mal etwas über´ne Tonne.
    Der CR-V mit 150 Benzingäulen hat die erfolgreich bewegt, wobei ich sagen muss, ich lass es net gerne brennen aufem Asphalt.
    SUV´s sind keine Sportgeräte, wenn ich´s eilig hätte, wäre meine Wahl auf nen 525i oder so gefallen.
    Deswegen scheidet auch ein Sportfahrwerk für mich aus, Bodenfreiheit roules. Will mir ja im Wald keine Kratzer ins Bodenblech machen
    Nebenbei muss ich zu meiner Schande gestehen, ich bin in mancherlei Hinsicht ein furchtbares Sparbrötchen, ich wäge ab zwischen
    Sprit-/Dieselverbrauch, Steuerbelastung, Preisunterschied Benzin-> Diesel und Jahresstrecke (etwa 20 tkm +/-)
    Beispiel: Bei 11 cent Literpreisunterschied, den eingesparten ca. 2 Liter auf 100 Km (der Mave nimmt sich etwa 10, den X habe ich mit 8 einkalkuliert)
    Steuer für Mave 133,- Euronen, X 2.0 d 308,- lt. Kfz-Steuerrechner und 20 tkm Strecke/Jahr kämme ich auf etwa 44,- Ocken Spritersparnis
    gegen 175,- Taler Steuermehrbelastung. Ich müsste demnach 80 tkm im Jahr fahren, um 0 auf 0 rauszukommen. Deswegen scheue ich mich noch bissi,
    mir ein Heizölaggregat in die Garage zu stellen.
    Ja, ihr habt recht, lacht nur, aber ich rechne mir meine Geschichten eben gerne schön...

    Ausstattungsmäßig habe ich mir ehrlich gesagt noch üüüberhaupt keine Gedanken gemacht, ich bin genügsam und nehme, was kommt.
    Wer schonmal nen Ruckizucki Grand Vitara bewegt hat, Sondermodell "Kahler Asten", der freut sich wie Bolle über jedes bunte Lämpchen
    im Cockpit. Navi wär halt schön, da ja unter den Lüftungsschlitzen keine Platz für mein geliebtes Doppeldinradio ist, würd ich gerne behalten
    wegen USB-Mucke, Rückfahrkamera, Navi, OBD-Scanner und DAB+-Empfang.
    Leder geht nur in Verbindung mit Sitzheizung, die dem Mave mit spartanischer XLT-Ausstattung leider fehlt.
    Die Hämorrhoiden klatschen bei 2-stelligen Minusgraden regelmäßg Beifall...
    Automatik gern genommen, ich hatte früher mal 2 Omegas für Schaltfaule und wäre demnach nicht abgeneigt.
    Ist Xenon eigentlich Pflichtprogramm oder gibts auch was von Ratiopharm mit H7 oder so, hab ich ehrlich gesagt noch garnet geguckt ?!?
    Xenon wäre dann eher 2. Wahl, die Osram nightbreaker sind mehr als hell genug, außerdem stört mich der zu harte Xenonkontrast
    zwischen ausgeleuchtetem und nicht-ausgeleuchtetem Bereich vor der Kiste,da sieht man die eine oder andere Wildsau beim Früstücken
    im Straßengraben eher zu spät als zu früh.
    Hängerkupplung ist Pflicht, oder ist das eigenhändige Nachrüsten problemlos?? (Can-Bus) ??

    Wo ihr grad dran seid, hattet ihr schon öfter Probleme mit den Steuerketten, oder sind die mir zu Ohren gekommenen Fälle eher Einzelfälle??
    Federbruch hab ich jetzt auch schon öfter gehört, ist aber ein vernachlässigbarer Groschenfaktor.
    Wie siehts aus mit Ölverbrauch, ich hab gehört, das die blauen Wölkchen beim Gaswegnehmem der Vergangenheit angehören.
    Und das leidige Thema: ROST ! Wer hat wo was entdeckt und möchte darüber klagen?

    und hier noch ein paar Objekte unter Beobachtung, die in Frage kommen könnten:

    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...8-2d30045004e3

    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...2-eefd4c65c13a

    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...6-41c9dd9b1eaf

    Ist mir klar, das o.g. Kisten im Herbst nicht mehr verfügbar sind, deswegen hier nochmal klar und deutlich:
    Das sind nur Beispiele! Budget liegt bei 6.000 - 7.000 Teuronen, mehr kann und will ich nicht opfern.
    Alles was teurer wäre, wäre mir für den Wald zu schade, ich hoffe ihr versteht das.

    @Willi: ich komme aus Steinfischbach, am Fuße des Berges, etwa 10 Km NNO von Idstein

    LG, de mädmaig

  7. #7
    Registriert seit
    09.04.2018
    Fahrzeug
    X3 (F25 LCI) 20D, Renault Twingo III 1.0
    Beiträge
    76

    Standard AW: Interressierter Noch-nicht-X-Eigner

    Der E83 20i (den hatte ich selbst) verbraucht etwa 12 l Super (meiner lief sogar nur mit Super + rund, aber lassen wir es ruhig bei Super), der 20d etwa 8 Liter Diesel auf 100 km. Ich weiß nicht, was du da gerechnet hast, aber bei 20.000 km im Jahr sparst du so beim Diesel allein schon knapp 1.200 - 1.300 € beim Sprit. Da ist der Unterschied bei der Steuer glatt zu vernachlässigen. Gerade wenn du einen Hänger ziehen willst, wäre der Diesel ohnehin die erste Wahl. Der 150 PS Benziner bewegt den E83 gut, aber nur ohne Anhänger hinten dran. Zudem gibts den 20i nur mit Schaltung. Nimmst du einen 30i, ergibt sich eine ganz ähnliche Ersparnis beim Sprit mit dem Diesel, denn genügsamer als der 20i ist der 30i auch nicht. Bei 20.000 km im Jahr wäre für mich die Wahl klar.

    Edit: Übrigens gibts für das von dir angestrebte Budget meist nur relativ alte E83 mit sehr hohen Kilometerleistungen. Ich fürchte (aus eigener Erfahrung), dafür bekommst du nur Edelschrott. Mein 20i hat seinerzeit 6.990 € gekostet, da kamen gleich mal eben ~2.000 € Reparaturen drauf. Richtig in Ordnung, um eine längere, sorgenfreie Bindung zu gewährleisten, war er aber auch dann nicht. Ich habe mich bereits nach nicht ganz 6 Monaten nach Ersatz umgesehen und fahre jetzt einen F25, den ich als Jahreswagen übernommen habe. Nun ist endlich Ruhe ...
    Geändert von Easy98 (13.03.2019 um 21:47 Uhr)
    BMW X3 (F25) 20D M-Sport in Carbonschwarz


  8. #8
    Registriert seit
    12.03.2019
    Fahrzeug
    Ford Maverick 2.0 4X4 XLT
    Beiträge
    17

    Standard AW: Interressierter Noch-nicht-X-Eigner

    ...ja klar, ich hab Sch**ße gerechnet.(Peinlich!)
    Im Nachhinein komme ich auf gesparte 525€, all in.
    Beim 3.0d wirds entsprechend weniger, sollte ich vielleicht auch mal ins Auge fassen.
    Wie gesagt, die Geschichte wird erst im Herbst spruchreif, mal sehen, was sich bis dahin tut auf dem Markt...

  9. #9
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    76646
    Fahrzeug
    911 Carrera S, GT 325d, Mini Cooper S
    Beiträge
    4.141

    Standard AW: Interressierter Noch-nicht-X-Eigner

    Zur Ergänzung:

    den 2,0d gab es auch nur als Schaltwagen. Die Automatik kam erst mit dem 2l/177PS-Diesel.
    Und den 3,0d sollte man erst mit dem 218PS-Motor nehmen. Der 204PS hat noch die 5-Gang Automatik, die dazu noch Schwächen hat.

  10. #10
    Registriert seit
    12.03.2019
    Fahrzeug
    Ford Maverick 2.0 4X4 XLT
    Beiträge
    17

    Standard AW: Interressierter Noch-nicht-X-Eigner

    Moin Kameraden,

    hab mich jetzt mal bissi sorgsamer durch die Angebote gelesen. Also, wenn im Herbst kein brauchbarer Automatik
    verfügbar sein sollte, wird´s wohl ein Schalter werden. Die im Netz offerierten 3.0 D mit 204 PS haben allesamt
    was an der Klatsche, sprich Automatikgetriebe.
    Kann man dieses Modell den wenigstens als handbetriebene Ausführung kaufen (die anderen 218 / 177 / 150...natürlich auch),
    oder gab´s in euren Kreisen öfter mal Ärger mit Schaltgetrieben?
    Das Ausgleichsgetriebe sollte ja wohl bei allen Modellen gleich sein, hab mich mal auf Youtube wegen Wartung und Reparatur
    schlau gemacht, ist kein Hexenwerk...
    Ölabscheider und sonstiger inspektionsrelevanter Kram ist auch kein Thema, wie gesagt, Grube nebst Werkzeug und Wille
    ist vorhanden.
    Falls das jetzt hier zu technisch werden sollte, bitte durch Admin in die Schwarzfingerecke verschieben!
    Bitte um div. Infos, ob Kupplungstausch und/oder 2-Massenschwungrad anfällig sind, und ob sowas im Ernstfall
    auch mal an einem Samstag gefixt werden kann, Materialverfügbarkeit vorrausgesetzt.

    Gruß und schönen Restsonntag, de mädmaig

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


unser Tipp -> http://www.autoersatzteile.de/