Banner BMW X3 Forum


Pkwteile.de/autoteile/Bmw-Ersatzteile
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: JR's 2003er E83er 3.0i Handschalter :)

  1. #21
    Registriert seit
    02.07.2019
    Fahrzeug
    BMW E83 12/2003 3.0i
    Beiträge
    46

    Standard AW: JR's 2003er E83er 3.0i Handschalter :)

    Danke für das Lob

    Ah, an Frühverrentung denke ich inzwischen oft. Allerdings bin ich erst 48

    Ich bin echt ein unruhiger Geist, irgendwie bestätigt meine Ausbildung auch gleichzeitig mein Vorurteil: Ich bin Diplom Ingenieur für Elektrotechnik - und gleichzeitig Autodidakt. Ich will alles technische verstehen. Egal ob Heimautomatisierung inkl. C++ Programmierung oder Motorüberholung beim Auto oder Klimaanlagenbau. Überall habe ich meine Finger dran. Meine Frau stört auch soviel Aktivitäten. Urlaub gibt es für mich aber nicht, ist mir zu langweilig. Auch ist fernsehen für mich nichts...

    Leider hat das einen Nachteil:
    Meine reguläre Arbeit wird mir schnell langweilig

    Ausserdem bin ich ein Forumjunkie. Ich finde die Möglichkeit Erfahrung und Tipps auszutauschen einfach Klasse. Ich bin zudem als Admin im Astra Cabrio Forum unterwegs, und schreibe da auch häufig Anleitungen für Reparaturen und Verbesserungen.

    Der X3 hat mich inzwischen überrascht. Die Auswahl war sehr nüchtern: Leistung, geeignet für Rückenkranke Frau und Potential mit min. 2t Anhängelast. Aber jetzt fühle und sehe ich die Qualität und den Faktor "Freude am Fahren"

    Gruß Jürgen

  2. #22
    Registriert seit
    02.07.2019
    Fahrzeug
    BMW E83 12/2003 3.0i
    Beiträge
    46

    Standard AW: JR's 2003er E83er 3.0i Handschalter :)

    Gestern bin ich reichlich Kilometer im Stadtverkehr gefahren - und der Blinker Klackert immer, wie er soll

    Habe bei der Reparatur reichlich Fotos gemacht, und würde hier eine Anleitung bereitstellen wollen. Allerdings warte ich noch auf die "Freigabe" von Powder. Denke ich mache die Anleitung hier im nächsten Thread, dann können die Admins diese Postings 1:1 in die Anleitungen verschieben

    Ansonsten war ich gestern bei meinem bevorzugten Autogasumrüster. Er bevorzugt Vialle (gegen den anderen Anfragen mit Prins). Der Unterschied ist, dass Vialle "wartungsfrei" ist und keinen Verdampfer braucht - es wird Flüssig eingespritzt. Was mir sehr gut gefällt, ist die Einarbeitung der Einpritzventile in die Ansaugbrücke. Wo es vor Jahren immer wieder Probleme gab: Die Pumpe im LPG Tank ging früher häufig kaputt. Hoffe dieser Fehler ist inzwischen beseitigt. Dann lese ich immer wieder von Kabel- und Schlauchschäden, die aber von einer schlechten Installation zeugen.

    Erst musste ich schlucken: Er meinte, die Anlage ist 1.000€ teurer als eine Prins. Dann kam seine Schätzung: 3.000€ - gegen den beiden bisherigen Schätzungen zu Prins Anlagen von 2.800€ macht das auf dem ersten Blick dann doch nur 200€ Differenz. Heute soll ich die genauen Kosten genannt bekommen. Bin mal gespannt.

    Nachtrag von 10:21: Schade, wurde gerade vom Umrüster angerufen. Die Vialle Anlage ist nur mit einem 60l Tank über ECE R115 freigegeben. 60l? Da fahre ich von Tankstelle zu Tankstelle. Wer hat für so eine schlechte Kombination soviel Geld für eine R115 Freigabe bezahlt??? Also wird es dann doch eine Verdampferanlage...

    Damit bleiben folgende Punkte auf der ToDo Liste (sortiert nach "Dringlichkeit"):
    - Koppelstangen vorne ersetzen
    - Zündkerzen erneuern (mit der Autogas Umrüstung)
    Und als großes Finale:
    - Autogasanlage nachrüsten lassen

    Gruß Jürgen
    Geändert von JR__ (06.08.2019 um 09:22 Uhr)

  3. #23
    Registriert seit
    02.07.2019
    Fahrzeug
    BMW E83 12/2003 3.0i
    Beiträge
    46

    Standard AW: JR's 2003er E83er 3.0i Handschalter :)

    E83 Reparatur: Defektes akustisches Blinksignal - Ziel: Entweder wieder ein korrektes akustisches Signal, oder immer Stille

    Hi, wie in meinem X3 "Tagebuch" beschrieben, hat mein 2004er X3 mit 3l Benziner von Anfang an einen Defekt beim akustischen Blinksignal gezeigt. Das Klacken viel immer wieder aus, und kam auch immer wieder. Laut anderen Meinungen scheint das ein nicht unbekannter Fehler beim E83 zu sein. Da ich solche Fehler hasse, wollte ich ihn beseitigen - was mir gelungen ist

    Vorweg: Das akustische Signal kommt vom Kombiinstrument. Auf der Platine ist ein Printrelais verbaut - Typ NAiS JJM1a-12V / AJJM331 (auf mouser.de kostet das Relais 3,01€). Ich habe hier einen US Tacho, den ich nicht auf kmh umgestellt bekomme - somit habe ich das Relais dort für einen Test ausgebaut. Lässt man das Relais ganz weg, funktioniert alles einwandfrei - nur das akustische Signal ist dann ganz weg. Das scheint bei manchen X3 Fahrern auch gewünscht zu sein

    Dann wollen wir mal:

    1. Tacho ausbauen: Lenkrad ganz zu sich ranziehen und ganz nach unten. Der Tacho ist oben sichtbar mit nur 2 T10 Schrauben gesichert, beim Herausziehen befindet sich auf der linken Seite hinter dem Tacho ein Stecker mit Überwurfsicherung. Einfach die schwarze Plastiknase vor dem weißen Bügel drücken und den Bügel ganz umlegen, dabei kommt der Stecker aus seiner Aufnahme

    2. Hintere Tachoabdeckung abnehmen. Diese ist mit 4 T8 Schrauben gesichert - Siehe Foto:
    X3_190804_Tacho_01.jpg

    Weitere Plastiknasen beachten! Oben:
    X3_190804_Tacho_02.jpg

    Unten:
    X3_190804_Tacho_03.jpg

    3. Nun nehmen wir die Scheibe ab. Dazu werden weitere Plastiknasen geöffnet:
    X3_190804_Tacho_04.jpg

    Und die Plastiknasen der beiden Tasten zum Uhrstellen:
    X3_190804_Tacho_05.jpg

    4. Nun geht es an die Zeiger abnehmen:
    X3_190804_Tacho_06.jpg

    Ich habe dazu alle Zeiger einmal etwas hoch bewegt und dann linksrum bis zum mechanischen Endpunkt. An der Stelle habe ich mir eine Markierung auf den Tachoring geklebt, damit die Nadel später exakt an der gleichen Stelle steht:
    X3_190804_Tacho_07.jpg

    Dann kommen die Tachoringe ab (4 Plastiknasen):
    X3_190804_Tacho_08.jpg

    Nun hebel ich die Nadel mit einer Kuchengabel ab. Um Kratzer auf die Tachofolien zu vermeiden habe ich Papier dazwischen gelegt:
    X3_190804_Tacho_11.jpg

    Ohne Nadeln:
    X3_190804_Tacho_12.jpg

    5. Nun kann die Platine abgenommen werden. Dazu müssen 7 Plastiknasen aufgedrückt werden. Der schwarze Kreis zeigt das betroffene Blinker Printrelais
    X3_190804_Tacho_13.jpg

    Das Relais ist mit 4 Pins verlötet:
    X3_190804_Tacho_14.jpg

    6. Nach Tausch des Relais, alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammensetzen. Beim Nadeln aufsetzen zuerst nur leicht aufdrücken und die Nadel bewegen. Hier muss dann der mechanische Nullpunkt stimmen. Ansonsten nochmal die Nadel mit den Fingernägeln abziehen und neu positionieren.

    Nachtrag:
    PoWder hatte mich gebeten kurz noch etwas zur rechtlichen Situation zu schreiben, wenn man auf das Relais verzichten möchte. In §54 (2) der StVZO steht zu Fahrtrichtungsanzeige:

    Sind Fahrtrichtungsanzeiger nicht im Blickfeld des Führers angebracht, so muss ihre Wirksamkeit dem Führer sinnfällig angezeigt werden; dies gilt nicht für Fahrtrichtungsanzeiger an Krafträdern und für seitliche Zusatzblinkleuchten. Fahrtrichtungsanzeiger dürfen die Sicht des Fahrzeugführers nicht behindern.
    Mit "Fahrtrichtungsanzeiger" ist der umgangssprachliche Blinker am Fahrzeug gemeint. Daher ist der Hinweis auf das Motorrad nur so zu lesen, dass es nicht reicht dass der Motorradfahrer das Blinken der Blinker sehen kann. Ein Kontrollsignal wie eine Kontrollleuchte ist trotzdem vorgeschrieben. Da steckt zwar etwas Interpretationsspielraum drin, ob beim Lenkradeinschlag die "Wirksamkeit" des Blinkers "dem Führer" ggf. mal nicht "sinnfällig angezeigt wird". Das passiert aber bereits bei reichlich zugelassenen Motorrädern - bei Lenkeinschlag ist die Kontrollleuchte nicht immer zu sehen. und die meisten Motorräder haben kein akustisches Signal.

    Viel Spaß damit

    Gruß Jürgen
    Geändert von JR__ (07.08.2019 um 08:50 Uhr)

  4. #24
    Registriert seit
    02.07.2019
    Fahrzeug
    BMW E83 12/2003 3.0i
    Beiträge
    46

    Rotes Gesicht AW: JR's 2003er E83er 3.0i Handschalter :)

    Autogas? Es geht weiter

    Gestern war ich noch zu einem vierten Umrüster gefahren, den ich vor fast 10 Jahren schonmal für meinen Passat mit 5 Zylinder Motor beauftragen wollte. Damals hatte ich mich aber für die billige E85 Umrüstung entschieden, und kurz darauf das Fahrzeug wegen der Rückenprobleme meiner Frau ganz verkauft...

    Das ging dort dann ganz schnell: Ah, ein E83 mit M54. Ja, da habe ich eine 115 von KME für. Preis? 1.600€. Termin? Mittwoch nächste Woche? Tank, Tankstellenanschluss usw - nach 10min war alles geklärt . Das ging mir fast zu schnell, aber die Bewertungen und dem Chef sein Wissen rund um das Fahrzeug hatten mich überzeugt. Dazu noch zum halben Preis der vorgeschlagenen Vialle. Perfekt. Dafür bekommt man gerade mal ein Satz neue Felgen mit neuen Reifen

    Aber ich will noch nicht feiern. Erst wenn der Umbau gelaufen ist, und ich zufrieden bin schreibe ich mehr dazu. Die Schmach bei Problemen nach Umbau möchte ich mir nicht geben

    Vorbereitend habe ich heute schonmal die Zündkerzen gecheckt. Super, sehen sehr gut aus - rehbraun und keine Ablagerungen. Optisch würde ich die Kerzen auf das Alter von 1 Jahr und ca. 10.000km schätzen. Also noch weit weg ausgetauscht zu werden.

    Da ich mit 115 keine Chance habe auf einen Zylindertank habe, baue ich heute das Reserverad und den Reserveradhalter ab.

    Damit bleiben folgende Punkte auf der ToDo Liste:
    - Koppelstangen vorne ersetzen
    Und als großes Finale:
    - Autogasanlage nachrüsten lassen

    Gruß Jürgen

  5. #25
    Registriert seit
    02.07.2019
    Fahrzeug
    BMW E83 12/2003 3.0i
    Beiträge
    46

    Standard AW: JR's 2003er E83er 3.0i Handschalter :)

    Hi. Heute ging der X3 zum Autogas Umrüster. Nach einen kleinen Eingangscheck, wurde ein angeblich "typischer" M54 Mangel gefunden, den ich auch in gewisser Form vom Opel her kenne: Fehler in der Kurbelwellenentlüftung.

    Der Chef "stolperte" über diese "Kupferrohrisolierung" (Siehe Foto - dieses graue Schaumstoff mit schwarzen Kabelbinder fixiert vor dem Motorblock / der Einspritzleiste). Er öffnete darauf den Öleinfülldeckel im Leerlauf und nach 20 Sekunden fing der Motor an zu ruckeln.

    BMW_E83_1.jpg

    So richtig habe ich hier im Forum nicht das gefunden, was meiner Meinung zum Problem passt. Ich habe einen M54 Motor mit 3l Hubraum. Die meisten besprochenen Probleme bzgl. Entlüftung betreffen hier den Dieselmotor.

    Bei E46 sind die Erfahrungen zu dem Problem (Ölabscheider usw.) erschütternd, bis hin zu KAT oder gar Motorschäden.

    Allerdings hatte ich bislang auf 1.000km kein Ruckeln - auch nicht im Leerlauf und bei "kalten" Motor. Auch geht keine MKL an. Lediglich der Motor ist unten feucht. Der Ölstand hat sich auf 1.000km auch nicht verändert bzw. er war bei Kauf auf MAX, und ist das heute noch. Und bei Gasstößen oder auf der Landstraße kommen auch keine Ölwolken aus dem Auspuff. Der ESD ist auch nicht Ölfeucht. Und die Leistung ist für das Gewicht ok. Das Auto kann man sportlich auf 100 beschleunigen, und auf der Bahn ging es problemlos bis 200 nach Tacho - darüber zu gehen hatte ich nicht wirklich Lust...

    Ich habe beim E46 gelesen, das man den Ölabscheider und das Ölsteigrohr vom Kurbelwellengehäuse auch austauschen kann. Nur gilt das auch beim X3? Außerdem möchte ich nicht einfach tauschen, sondern strukturiert an der Fehlerbehebung gehen.

    Was schlagt Ihr vor? Gibt es hier Erfahrung? Denke, dass ich diese Frage in den nächsten Tagen in einem eigenen Thread unter Autotechnik wiederhole.

    Gruß Jürgen

  6. #26
    Registriert seit
    02.07.2019
    Fahrzeug
    BMW E83 12/2003 3.0i
    Beiträge
    46

    Standard AW: JR's 2003er E83er 3.0i Handschalter :)

    Gestern Abend kam unser X3 wieder zurück in unsere Hände. Die Autogasumrüstung fand ich sehr gut gelungen und nach meinem technischen Verständnis hoch professionell. Die Autogasanlage schaltet absolut ruckelfrei um, sie ist bei dem aktuellen wenig sommerlichen Wetter mit kalten Motor heute morgen nach 3km bereits angegangen. Bin heute schon gut 80km über Landstraßen und Stadt mit LPG gefahren. Es läuft

    Gestern habe ich das Auto hoch genommen, um mir den Umbau und die Rostvorsorge genau anzuschauen. Habe keine echten Probleme festgestellt, außer dass der Anblick von hinten der befürchtete Blick wie unter den Rock eines alten Schotten ist

    Wegen der Tiefe des Tanks sollte ich immer mit Anhängerkupplung fahren, damit der "Aufsetzwinkel" sich vom Tank etwas entfernt. Wenn es das am Markt gibt, werde ich wohl auf eine starre AHK umrüsten.

    Und eben halt der Tankanschluss. In der Nähe des Hinterrads befürchte ich auf Dauer Probleme mit Steinschlag und im Winter mit Salz. Aber hier werde ich mir noch einen Schutz bauen...

    Der Umbau auf die KME Verdampferanlage hat mit ECE-R115 Papieren exakt 1.600€ gekostet, die Eintragung bei der Zulassungsstelle heute morgen 16,10€.

    Hier mal ein paar Impressionen:
    Seite
    KME_Seite.jpg
    Heckansicht
    KME_Heck.jpg
    Haltepunkte im Kofferraum
    KME_HalterungKofferraum.jpg
    Umbau unter dem Fahrzeug
    KME_Unterbau2.jpg
    KME_Unterbau1.jpg
    Tankdeckel
    KME_Tankdeckel.jpg
    Steuergerät
    KME_STG.jpg
    Verdampfer
    KME_Verdampfer.jpg
    Einspritzdüsen
    KME_Düsen.jpg
    Bedienschalter am Cockpit
    KME_Schalter.jpg

    Damit bleiben folgende Punkte auf der ToDo Liste:
    - Kurbelwellenentlüftung checken
    - Wegen LPG Anlage: Starre AHK und Schutz um Tankanschluss
    - Koppelstangen vorne ersetzen

    Gruß Jürgen

  7. #27
    Registriert seit
    02.07.2019
    Fahrzeug
    BMW E83 12/2003 3.0i
    Beiträge
    46

    Standard AW: JR's 2003er E83er 3.0i Handschalter :)

    Bei dem schlechten Wetter kann man draußen nicht viel machen. Habe mir heute die dritte Bremsleuchte genauer angeschaut. Zwei LED hat es zerlegt - leider funktioniert nicht der Tipp mit dem Lösen der drei Muttern und dann den Heckspoiler zu öffnen, um an die Bremsleuchte zu kommen. Also habe ich den Heckspoiler insgesamt abgeschraubt. Die Bremsleuchte ist scheinbar nicht ohne Beschädigungen zu öffnen. Da mich das nervt, habe ich nun eine intakte gebrauchte Bremsleuchte bestellt.

    Bzgl. Kurbelwellenentlüftung konnte ich feststellen, dass der Motor geringfügig an der Öleinfüllöffnung Unterdruck erzeugt und nach ca. 20 Sekunden kann der Motor den Leerlauf nicht mehr halten. Nun muss ich also weitersuchen, was hier zu ersetzen ist...

    Damit bleiben folgende Punkte auf der ToDo Liste:
    - Kurbelwellenentlüftung weiterchecken
    - Wegen LPG Anlage: Starre AHK und Schutz um Tankanschluss
    - dritte Bremsleuchte ersetzen
    - Koppelstangen vorne ersetzen

    Gruß Jürgen

  8. #28
    Registriert seit
    02.07.2019
    Fahrzeug
    BMW E83 12/2003 3.0i
    Beiträge
    46

    Standard AW: JR's 2003er E83er 3.0i Handschalter :)

    Heute wurde die dritte Bremsleuchte in weiß statt in rot geliefert - gleich eingebaut. Nice, und funktioniert

    X3_190821_Bremslicht.jpg

    Die Kurbewellengehäuseentlüftung (KGE) wurde heute auch geliefert. Mal schauen wann ich zum Einbau kommen, werde über das Ergebnis berichten. Vorher werde ich das Autoradio ersetzen. Eigentlich wollte ich das org. BMW BusinessRadio behalten. Aber der MP3 Player zum Dazwischenklemmen macht mich wahnsinnig. Irgendwie spielt der nach jedem Lied immer ein Titel auf den USB Stick, den ich nichtmal mehr wegdrücken kann. Mir gefiel das rote Design im gesamten Cockpit. Also habe ich mich für mein Lieblingsradio entschieden: JVC KD-X330BT - das ist schon etwas älter und kaum zu bekommen. Leider sind die Nachfolger nicht mehr rot beleuchtet, sondern blau. Das würde nicht reinpassen. Habe bei Kleinanzeigen aber zum Glück ein X330BT gefunden: Ordentlicher Verstärker, kleine Bauform da ohne CD Laufwerk, mit USB, AUX IN und Bluetooth (FSE). Mit einem Adapter wäre die Lenkradfernbedienung anzuschließen, aber ich habe mich für den günstigeren Adapterrahmen ohne LFB Unterstützung entschieden. Instinktiv greife ich eh immer zum Lautstärkeknopf am Radio...

    Damit bleiben folgende Punkte auf der ToDo Liste:
    - Kurbelwellenentlüftung weiterchecken
    - Wegen LPG Anlage: Starre AHK und Schutz um Tankanschluss
    - Koppelstangen vorne ersetzen

    Gruß Jürgen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


unser Tipp -> http://www.autoersatzteile.de/